Ruffwear

Omnijore-System

Was für eine Ehre! Wir durften das neue Omnijore-System vor der Veröffentlichung testen. Als wir das Packet erhielten war ich schon ganz aufgeregt.

 

Das neue Omnijore ist nun Orange mit Grau. Das Geschirr ist geschnitten wie das Alte, jedoch ist der zusätzliche Bauchgurt nicht mehr vorhanden. Es hat zudem neu Öffnungen um die Laschen zu verstecken. Die Leine ist etwas dünner gemacht worden und ist so weniger klobig. Die grösste Veränderung merkte ich am Gurt. Der neue Hüftgurt ist von den Materialien gleich wie der neue Trail Runner Hüftgurt. Sehr weich, leicht und super bequem zum Tragen. Er hat eine Leinenbefestigung mit einem Notfall-Entriegelungs-System, welches bei Bedarf umgehend die Leine vom Gurt löst. Die Beinschlaufen sind abnehmbar und man kann diese individuell verstellen. Es hat wieder Platz für eine Wasserflasche und durch die elastischen Taschen auch Platz für Zubehör wie: Energieriegel, Kotbeutel, Leckerlies, Schlüssel, Handy… Für Karten (oder etwas Geld) hat es ein kleines Fach und für die Schlüssel einen Hacken zum Befestigen. Alles sehr toll verarbeitet mit viel Liebe zum Detail. Es hat hinten am Gurt und am Geschirr eine Lasche um das Beacon Sicherheitslicht zu befestigen. Zudem hat es Reflektoren um im Dunkeln gut gesehen zu werden. Mit kommt eine BPA-freie! Ruffwear-Trinkflasche, welche auch beim Joggen gut sitzt.

 

Der Gurt sitzt super und ist sehr bequem, selbst wenn Mex aprubt losläuft. Durch die verstellbaren Beinschlaufen kann auch nichts nach oben rutschen. Der Hüftgurt bleibt wie es der Name schon sagt – auf der Hüfte. Das Geschirr liess sich gut an Mex anpassen. Die Überarbeitung des alten Systems hat sich sbsolut gelohnt.  Wir geniessen die gemeinsamen Joggingrunden sehr. Ohne Ruffwear hätten wir Cani-Cross wohl nie für uns entdeckt.