· 

Reisevorbereitungen

 

Wer mit seinem Hund reisen möchte muss sich gut vorbereiten.

 

Am Anfang muss man wissen wohin die Reise hingeht, bei uns ist es diesen Sommer Schweden und Norwegen. Auf der Seite vom Bund mache ich mich vorgängig schlau über die Bestimmungen der jeweiligen Länder - hat es dazu keine Infos schaue ich bei den Behörden des entsprechenden Landes.

 

Schweizweit haben wir eine Mikrochip-Pflicht zur Identifizierung jedes Hundes. Beim Reisen durch Europa braucht man zudem einen EU-Heimtierpass. Dort werden alle Impfungen, sowie Infos über Hund & Halter festgehalten,. Neben den jährlichen Impfungen ist in den meisten Ländern die Tollwut-Impfung vorgeschrieben. Diese muss zwingend spätestens 21 Tage vor Abreise gemacht werden, ansonsten kann euch die Einreise verwehrt werden. Wer diese Impfung bereits hat, muss diese alle 3 Jahre wiederholen. Bei Mex wäre diese am 4. Juli 2019 das erste Mal abgelaufen, darum mussten wir vorher die Impfung auffrischen. Falls dies nach dem 4. Juli 2019 geschehen wäre, hätte man wieder erst 21 Tage warten müssen.

 

Was die Einreise nach Norwegen mit dem Hund von Schweden unterscheidet ist die Bandwurmbehandlung. Diese Behandlung muss mind. 24 h und max. 120 h vor der Einreise erfolgen. Die Bandwurmbehandlung ist unumgänglich, wenn du mit deinem Hund nach Norwegen einreisen möchtest. Der Tierarzt muss zwingend im Heimtierausweis vermerken, zu welcher Zeit und an welchem Tag diese Behandlung durchgeführt wurde. Beim Grenzübergang muss beim Zoll der Hund gemeldet werden. Da wir das erste mal nach Norwegen reisen werden habe ich da aber noch keine näheren Infos.

 

Packliste

EU-Heimtierausweis

Maulkorb

Reiseapotheke (diverses Verbandsmaterial, Rettungsdecke, Desinfektionsmittel, Zeckenzange, Insektenprävention, Antiallergikum...)

Kotbeutel & Beacon Light

Futter für Reisedauer

Futter- & Trinknapf, sowie Reisenapf für Ausflüge

Lieblings Leckerlis & Spielzeug

Halsband & Leine (plus Reserve)

Geschirr fürs Wandern

Schwimmweste & Kühlweste

Schleppleine (da Leinenpflicht herrscht)

Grip Trex Schuhe & RexSpecs

Cani-Cross Ausrüstung

Reisedecke und evtl. Reisebox

Diese Liste kann je nach geplanten Aktivitäten abweichen. Wir möchten gerne Wandern, Biken, Joggen, SUP & Fischen - und natürlich das Camplingleben geniessen. Damit Mex sich nicht zu weit vom Wohnmobil entfernt wird er ganz simpel mit der Schleppleine am Wohnmobil angemacht, dies hat bislang für uns gut funktioniert. Andere stellen lieber Weidezäune oder leichte Gitterzäune auf - Dies ist natürlich jedem selber überlassen. Mex hat seinen Lieblingsplatz in der Fahrerkabine, dort schläft er meist auf dem Fahrersitz oder hält Ausschau. Jedoch damit er auch abschalten kann wird er einen Platz unter dem Tisch erhalten, dort wird er dann auch während der Fahrt gesichert sein.


Freitagabend geht die grosse Reise schon los. Donnerstag gehen wir nochmals zum Tierarzt für die Bandwurmbehandlung. Damit hätten wir dann alles bereit damit Mex sicher mit uns reisen kann und wir ohne Probleme in Norwegen einreisen können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Germaine (Mittwoch, 17 Juli 2019 10:11)

    Änz super. Viel wundärvolli Ärläbnis wünschi chä!